BRIEFMARKEN-TREFF HANNOVER 2016

Hannover_BrfmTreff2_130316

Am Sonntag den 13. März 2016 von 9:00 — 15:00 Uhr findet im Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Str. 92. 30165 Hannover eine Briefmarkenausstellung unter dem Motto „60 Jahre Bulli-Produktion in Hannover-Stöcken“ statt. Zu diesen Ereignis ist auch ein Sonderstempel beim „Erlebnis: Briefmarken“ Team Sonderpostfiliale erhältlich. Ein INFO-Stand der Hannoverschen Briefmarkenvereine und der Jungen Sammler, sowie Händlerstände […]

Weiterlesen

750 Jahre Hannover

750_Jahre_Hannover

Ausgabetag: 8. Januar 1991 In Erinnerung an den 26. Juni 1241, den Tag der urkundlichen Bestätigung der Stadtrechte durch den Welfenherzog Otto das Kind, feierte die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover 1991 ein 750jähriges Stadtjubiläum. Seit spätestens 1368 Mitglied der Hanse. Die Stadt erlebte im letzten Drittel des 18. Jahrhundert eine geistig-kulturelle Blütezeit, die man die „Goldenen […]

Weiterlesen

750 Jahre Rathaus Duderstadt

Rarhaus Duderstadt

(Rathaus Duderstadt) Ausgabetag: 21. August 1984 Duderstadt, im Jahre 929 erstmals urkundlich erwähnt, ist ein städtebauliches Kleinod am Nordrand des Eichsfeldes zwischen Harz und Werra mit einer langen, wechselvollen Geschichte. Das Rathaus in Duderstadt gehört sicherlich zu den schönsten und bedeutendsten mittelalterlichen Fachwerkbauten Deutschlands. Der Kernbau entstand um 1225 bis 1230 und ist somit rund […]

Weiterlesen

1000 Jahre Walsrode und Kloster Wolsrode

Kloster_Walsrode

(Ansicht von Walsrode mit Kloster) Ausgabetag: 5. Mai 1986 Erstmalig wird Walsrode in einer Urkunde vom 7. 5. 986 erwähnt, die sich auf die Gründung des Klosters ST. Johannes zu Walsrode durch einen Grafen Wale bezieht. Während des Lüneburger Erbfolgekrieges (1311 – 1388) erhielt Walsrode am 22.7.1383 für besondere Treue zum Landesherrn, dem Herzog von […]

Weiterlesen

200. Geburtstag der Brüder Grimm

200_Geb_W_J_Grimm

Wilhelm Grimm (1786-1859) und Jacob Grimm (1785-1863) Ausgabetag: 10. Januar 1985 Die Brüder Grimm gelten als Begründer der germanischen Philologie. Neben der Herausgabe mittelalterlicher Texte sind sie besonders durch zwei Werke bekannt geworden. Am volkstümlichsten ist sicher die Ausgabe der von ihnen gesammelten und bearbeiteten „Kinder- und Hausmärchen“, die erstmals 1812-1815 in zwei Bänden erschienen. […]

Weiterlesen